Tag-Archiv | Text

Liebster Award

Hallo Leute,
ich wurde von René von flexibledietmunich für den „Liebste-Award“ nominiert!
Vielen Dank dafür. 🙂

liebster-arward

Hier sind die Regeln für alle, die diesen Award noch nicht kennen:

1. Danke der Person, die Dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Post.
2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
3. Nominiere bis zu 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award.
4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Blog Award Artikel.
6. Informiere die von dir nominierten Blogger über den Erhalt des Awards.

1. Wieso hast du ursprünglich angefangen zu bloggen?
Ich habe mich aufgrund eines Seminares in meinem Kunststudium bei WordPress angemeldet und mir sofort den Namen Listenes.com gesichert, weil das mein üblicher Name im Internet ist. Die ersten Monate habe ich diesen Blog allerdings links liegen lassen, mich nur um den Blog für mein Seminar gekümmert und nichtmals einen einzigen Artikel geschrieben. Als ich dann in den Semesterferien wiederan den Blog dachte, habe ich mich daran gemacht ihn zu gestalten. Erst war ich mir nicht sicher ob ich es überhaupt mag, über meine Bilder zu schreiben, aber ich habe nach und nach mehr Gefallen daran gefunden, vor allem weil ich selber meine „Entwicklungsschritte“ nachvollziehen kann.

2. Wenn du heute nochmal anfangen würdest zu bloggen, würdest du etwas total anders anfangen?
Nein, sonst hätte ich wahrscheinlich schon lange einen zweiten Blog angefangen! Ich habe schon des Öfteren mal über verschiedene Parallelblogs nachgedacht, aber das hier ist doch das einzige was ich wirklich gut kann und alle anderen Dinge überlasse ich gerne auch anderen Bloggern. 😉

3. Hast du manchmal Sorge, was du alles über dich Preis gibst?
Eigentlich poste ich nie etwas Unüberlegtes weil ich immer den Gedanken im Hinterkopf habe, dass jeder Mensch meinen Blog einsehen kann und von daher den Anspruch habe, dass alles was ich auch meiner Oma zeigen würde, hier landen darf. Aus meinem Privatleben poste ich ja sowieso fast nichts.

4. Hast du schon mal richtig fieses Feedback bekommen oder hattest Angst vor Usern?
Ja das habe ich aber das nehme ich mir nicht zu Herzen. Wenn ich negative Kritik bekomme, die nicht in Form von Beleidigungen geäußert ist, gucke ich sie mir genau an und wenn ich sie berechtigt finde und/oder an dem genannten „Problem“ arbeiten kann, nehme ich sie mir auch zu Herzen.

Angst hatte ich glaube ich bisher vor keinem User.

5. Was tust du, wenn es draußen regnet, du aber einen “Lagerkoller” hast ;)?
Dann bewege ich mich drinnen viel! Ich kann Regen absolut nicht ausstehen und er beeinflusst leider viel zu oft meine Laune! Wenn es regnet lasse ich mich schneller von Dingen runter ziehen als wenn die Sonne scheint.

6. Was wäre eine Ausrede, die dich von deinem Lieblingshobby abhält?
Eine Ausrede? Puh ich weiß es nicht, vielleicht Sport?

7. Wurdest du, wegen deines Blogs, schon mal auf der Strasse erkannt?
Oh nein und ich glaube das wird auch niemals passieren haha. 😀

8. Was war der schönste Moment des jungen Jahres 2015 für dich?
Ich habe die ganze letzte Woche für meine Prüfungen gelernt und am Samstag sagte mir mein Freund, dass er für mich kochen wollte und ich dabei nicht in die Küche kommen dürfte. Während ich also ein paar Lernzettel vorbereitet und (wie ich leider gestehen muss) das Jungelcamp geguckt habe, werkelte er in der Küche rum. Als er dann irgendwann wieder kam, servierte er mir einen Rucola Salat mit Garnelen und danach leckeren Vollkornreis, Paprika und Champignons mit ‚Surf and Turf‘ in Form von einem Rindersteak und einem dicken Stück Lachs mit kross gebratener Haut und unglaublich zartem Fleisch.

Das sind alles Dinge die ich gerne esse und dass er sich ohne besonderen Grund so eine Mühe für mich gemacht hat, hat mich natürlich sehr gefreut!

9. Wofür bist du dankbar, wenn du morgens aufwachst?
Meistens dafür, dass meine Seminare nicht so früh beginnen haha!

10. Wo willst du heute in 20 Jahren sein?
Das wichtigste ist mir, dass ich glücklich und nicht alleine bin, dass es mir, meiner Familie und allen die mir wichtig sind gut geht und dass ich ein geregeltes Einkommen habe.

11. Wenn du auf eine Insel kommst, die alle Annehmlichkeiten bietet, du dich aber für 5 Speisen entscheiden müsstest, die es bis zum letzten Tag gibt. Welche wären es?
Wow das ist schwer… ich würde mich wohl für ein Lachs Gericht, ein Enten Gericht, ein Gericht mit Rinderfielt, für Hotcakes und für ein saftiges Mehrkornbrot mit Schinken entscheiden. Zu jedem der Fleischgerichte kommt dann noch Gemüse und eine Sättigungsbeilage damit ich auch möglichst viel Verschiedenes essen kann! Dabei würde ich zwischen verschiedenen Nudeln wählen: einmal was Asiatisches und einmal was Mediterranes. Mediterranes Gemüse, Asiatisches Gemüse und vielleicht sogar Bratkartoffeln, obwohl ich eigentlich nicht so der Kartoffel Fan bin… die Frage ist wirklich verdammt schwer!

http://matcuoi.com

Sooo, nachdem ich mich nun wieder länger als gedacht mit diesen Fragen rumgeschlagen habe, wird es Zeit weitere Blogs zu nominieren. Da ich schon ein Paar Blogs für die Nominierung meines noch ausstehenden Awards ins Auge gefasst habe, fiel mir die Auswahl gar nicht so leicht, zumal schon jeder außer mir diesen Award erhalten zu haben scheint…

Somit nominiere ich hiermit:
floggingmaria
und
bardolino

Wenn ihr diesen Award annehmen möchtet, sehen meine Fragen an euch wie folgt aus:

1. Warum bloggst du?
2. Wie sieht für dich der perfekte Urlaub aus?
3. Welches Essen isst du am liebsten?
4. Welches Essen bereitest du besonders gerne zu und warum?
5. Was bedeutet für dich das Wort „Genuss“?
6. Hast du ein Hobby/ ein Interesse das eher ungewöhnlich ist?
7. Hast du manchmal Sorge, was du alles über dich Preis gibst?
8. Schreibst du auch mal ohne Bedenken Beiträge, die außerhalb deines „Blogkonzepts“ fallen?
9. Planst du deine Beiträge über eine lange Zeit hinweg oder entstehen sie eher aus einem Impuls heraus?
10. Was wolltest Du immer mal lernen und hast es noch nicht getan? Und warum nicht?
11. Wie wichtig ist dir, dass gelesen wird, was du schreibst?

Und nun viel Spaß beim Antworten!;)

Liebe Grüße,
Maya

So viel Text wie noch nie – ein Blogstöckchen!

Hallo Leute!
Unerwarteter Weise wurde ich heute von Manuel auf seinem Blog für ein Blogstöckchen nominiert. Da ich vorab keine Ahnung davon hatte, was das genau ist, war ich über die von ihm verlinkte Erklärung, dann doch sehr glücklich.
Und hier sind nun ohne weitere Umschweife meine Antworten!


Hast Du vor dem Bloggen schon geschrieben? Wenn ja, wie und wo? Wenn nein – warum hast Du angefangen?

Im Alter zwischen 10 und 14 habe ich mir auf knuddels.de/ sehr viel Mühe bei meiner Homepage gegeben, aber als Schreiben, geschweige denn Bloggen, kann man das auf keinen Fall bezeichnen, daher lautet meine Antwort eindeutig nein.

Angefangen habe ich, weil ich durch eines meiner praktischen Kunst Seminare auf WordPress aufmerksam wurde und es als eine gute Möglichkeit sah, meine Bilder mit der Welt (oder zumindest Deutschland) zu teilen.

Wie wichtig ist Dir, dass gelesen wird, was Du schreibst?
Sinn meines Blogs ist natürlich, dass er gesehen wird und da freut es mich umso mehr, wenn es dazu auch kommt! Insbesondere wenn Leuten meine Zeichnungen so sehr gefallen, dass sie eine eigene bei mir in Auftrag geben.
http://matcuoi.com
Spielst du gerne? Wenn ja, was? Wenn nein, warum nicht?
Ich spiele prinzipiell gerne Spiele – solange sie vor mir liegen und nicht auf einer Konsole oder dem Pc stattfinden. Das hat einen ganz einfachen Grund: Ich bin extrem schlecht bei jeglicher Art von virtuellen Spielen und auf Dauer bereiten sie mir dann so halt keinen Spaß. Dennoch kann ich Jump & Run Spiele a la New Super Mario Bros gut leiden und lasse mich ab und an auch mal zu anderen Spielen für eine kurze Zeit überreden.

Welche Kunst berührt dich und warum?
Da ich in meiner Kindheit Pokémon, Diggimon, Dragonball Z, Jeanne die Kamikaze Diebin, Beyblade und vieles mehr nachmittags gesehen habe und in der Grundschule meinen ersten Manga Bücher Kodomo no Omocha (zu Deutsch Kinderspielzeug) geschenkt bekommen habe und so mit dem Manga lesen und zeichnen begann, ist das primär die Kunst die mich berührt. Auch westliche Comiczeichnungen können mich berühren und Malereien sowie allgemein Zeichnungen, gefallen mir immer mal wieder, solange sie nicht zu Abstrakt sind. Denn obwohl ich in meinem Studium intensiv mit aktueller Kunst in unterschiedlichsten Formen von Performance über Plastik bis hin zur Malerei und Medienkunst in Berührung komme, ist es nur selten so, dass sie mich tatsächlich berührt.

Wohin reist Du am liebsten und warum?
Es gibt viele Reiseziele die ich in meinen jungen Jahren noch nicht erforschen konnte, wie Australien, teile Afrikas, karibische Inseln, einige asiatischen Länder oder aber einfach Kroatien. Ich liebe es zu Schnorcheln und mag Landschaften, exotische Tiere und authentisches Essen.

Aus meinen bisherigen Reiseerfahrungen kann ich jedenfalls sagen, dass ich es wirklich liebe zu dem Ferienhaus meiner Oma in Spanien zwischen Lloret de Mar und Tossa de Mar zu reisen, oder aber ganz einfach nach Holland, weil man da so schön campen kann.

Welcher Superheld wärst Du? Und warum?
Puh, ich selber als Superheld? Das ist schwierig! Ich will die Verantwortung eines Helden nicht tragen, aber eine nette Superkraft wäre schon eine tolle Sache… Ich würde gerne fliegen können, zaubern oder ähnliches. Unsichtbare Arme (Vektoren) besitzen wie Lucy aus Elfenlied es tut, wäre auch in gewisser Weise spannend, aber ein Held möchte ich bitte nicht sein!

Wie feierst Du Deinen Geburtstag?
Eigentlich feier ich den nie wirklich. Es gibt ein Geburtstagsfrühstück mit meiner Mutter, ihrem Freund und meiner Schwester, aber eine Feier schmeiße ich nicht, das ist mir zu aufwendig.

Was wolltest Du immer mal lernen und hast es noch nicht getan? Und warum nicht?
Diesen Sommer hatte ich mir vorgenommen Spanisch zu lernen, dann wollte die Entsprechende App für mein Handy aber zu viele Zugriffe auf persönliche Daten haben. Als ich nun vor 2 Wochen eine andere App fand, habe ich sie zwar top motiviert installiert, sie aber nicht weiter benutzt, nachdem ich feststellte, dass ich sie während der Bahnfahrt nicht nutzen kann.

Natürlich wollte ich auch immer mal vernünftig Gitarre spielen lernen, aber naja…


Wie wurde Dein bester Freund / Deine beste Freundin eben dies? Und warum ist er / sie es immer noch?

Nachdem meine Mutter und die Mutter meiner besten Freundin, die alte Bekannte waren, sich damals mit dem Kinderwagen zufällig auf der Straße über den Weg liefen, beschlossenen sie nach 2 Jahre der Nachbarschaft und Freundschaft, mit der Familie zusammen in ein Haus im Wald zu ziehen, in dem sich genau 2 Wohnungen befanden. Dort lebten meine Eltern, meine 2 Jahre jüngere Schwester, meine beste Freundin, ihre große Schwester, deren Eltern und ich, etwa bis zu meinem achten Lebensjahr zusammen. Kurze Zeit lebten wir uns auseinander aber seitdem meine beste Freundin und ich zusammen in eine Klasse kamen, haben wir wieder zueinander gefunden.

Wenn du ein Ereignis ungeschehen machen könntest – welches wäre das und warum?
Ich nehme mal an den Tod einer Gewissen Person, weil seine Töchter sein frühes Ableben nicht verdient haben. (Mein Vater ist glücklicherweise wohlauf.)

Was ist der Schlüssel in deinem Leben?
Ich versuche natürlich Ziele zu erreichen, aber gleichermaßen gebe ich mir Mühe mich mit dem zufrieden zu geben, was ich habe, um möglichst viel Glück und Freude in meinem Leben zu empfinden.

Welche Bedeutung hat die Liebe?
Ich Glaube ein Leben ohne Liebe ist sehr schwer, bis gar nicht möglich. Irgendwo muss Liebe im Leben sein, ob es die Liebe der Familie ist, die Liebe die man anderen gibt oder durch andere erfährt, diese die man für sich selber empfindet oder für Gegenständen sowie, Tiere oder die Natur.

Liebe hat demnach eine sehr große und gewichtige Bedeutung für mich und ich schätze mich sehr glücklich, dass sie in eigentlich allen aufgelisteten Punkten in meinem Leben existiert.

Für was würdest du vom Sofa aufstehen?
Hm für was zum naschen vielleicht.
http://matcuoi.com
Beschreibe ‘Orgasmus’?
Wild. Ekstase. Bunt. Intensiv. Anspannung und Erleichterung. Explosiv. Zeitlos. Durcheinander. Ineinander. Miteinander. Füreinander. Einzigartig. Unersetzbar.

Nenne drei Gegenstände, die dir wichtig sind!
Eine der Ketten, die mein Vater mir gemacht hat, mein Handy und meinen Wärmeteddy.

Das ist eine ziemlich willkürliche Auflistung weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte!

Warum macht es für dich Sinn zu bloggen?
Ich kann auf diesem Weg meine Kunst aus dem Kreis der Freunde und Verwandten heraus heben und mehr Resonanz von Außerhalb erhalten. Die Kritik die mir entgegen kommt ist somit ehrlicher, wodurch ich mich besser entwickeln kann und natürlich ist die Galerie zum Vorzeigen vor Interessenten optimal.

Ergänze den Satz ‘Literatur ist …’
… in eine andere Welt eintauchen.

Ist schreiben für dich eine Notwendigkeit? Wenn ja warum?
In gewisser Weise schon, weil es so ziemlich eine der eindeutigsten Formen des Ausdrucks bildet.

Beschreibe dich in 5 Worten
Klein. Blond. Anders. Verträumt. Jung.

Was begeistert dich?
Gut zubereitetes Essen, Fotos von Essen, Gebäck, besonderes Fleisch, Steak, Eis…. Ich bin tatsächlich ein Fan von Essen und den sogenannten Foodporn Bildern!
http://matcuoi.com
Was empfiehlst du?
Was ich empfehle? Die Bücher Die Verratenen, Die Verschworenen und Die Vernichteten.
Und regelmäßig Sport, das stützt die Wirbelsäule und macht glücklich.
http://matcuoi.com

Puh, endlich fertig!

http://matcuoi.com

Ich kann es kaum glauben wie lange ich nun letztendlich an diesem Blogstöckchen saß!

Nun möchte ich dann Jöerg Kurth nominieren, weil sein Blog vielseitig und sehr kreativ ist und ich gerne einen Blick auf seine neuen Werke werfe.
Des Weiteren nominiere ich Das Luftschlösschen, weil ich mir sehr gerne ihre ideenreichen Beiträge angucke und vor allem die Fotos dazu (insbesondere vom Essen) einmalig geschossen sind.

Liebe Grüße,
Maya