Tag-Archiv | Manga Dozent

AnimagiC 2017

Hallo Leute!

Die Sommerpause ist um und nun geht es auf diesem Blog fleißig weiter. Um genau zu sein, stecke ich tatsächlich bereits in Weihnachtsvorbereitungen, da ich auch für dieses Jahr einen Adventskalender zeichnen möchte.
Hier der Link zum Kalender des letzten Jahres. Falls er noch nicht bekannt sein sollte, am besten mit geschlossenen Augen ganz nach unten scrollen!

Nun geht’s hier aber endlich mal um die AnimagiC. Unser Team der Mangaschule Düsseldorf/Hamburg wurde direkt gegenüber der Messe im Maritim Hotel untergebracht, was zu meiner Entzückung ein kleines Schwimmbecken im Keller versteckt hält! Zweimal habe ich es dann doch auch tatsächlich für je 15 Minuten nutzen können, ansonsten gab es jede Menge zu tun.

An unserem Stand war es jedem Besucher möglich sich mit verschiedenen Zeichenutensilien auszutoben, zu denen Buntstifte, Copics und Touchmarker zählten. ein wahres Highlight der Messe haben unsere Wacom Tablets dargestellt, denn auch diese standen den Besuchern zur freien Verfügung. Als Aussteller war es an diesem Punkt natürlich unsere Aufgabe, die Besucher zu unterstützen, die Bedienung der Tablets und das jeweils installierte Programm zu erklären, sowie unterstützende Hilfeleistungen im analogen Zeichnerbereich zu geben. Den ganzen Tag über haben wir darüber hinaus abwechselnd Tutorials zu verschiedenen Themen gehalten und auf einem großen Wacom Tablet live gezeichnet. Beides wurde jeweils auf einem Fernseher übertragen. Anders als bei der Dokomiwaren die Sitzplätze bei unseren Tutorials stets gut gefüllt und an den Zeichnertischen gab es so gut wie nie einen freien Platz da sich die Copics und Tablets einer großen Beliebtheit erfreuen konnten, ganz einfach weil sich viele diese nicht leisten können.

Auch ich habe unmittelbar nach der AnimagiC erstmal die Tablets vermisst, das Arbeiten mit einem Bildschrimlosen Tablet ist einfach wirklich nochmal ein anderes Gefühl.

Im allgemeinen war es eine unglaublich tolle Erfahrung dieses Jahr dabei sein zu dürfen und ich hoffe, auch im nächsten Jahr Teil der Messe sein zu dürfen!

Liebe Grüße
Maya

Yin – Entwicklungsprozess

Hallo Leute!

Vor einer ganzen Weile habe ich einen Charaktere mit einer größeren Backgroundstory entwickelt, den ich nun im Rahmen zweier Wettbewerbe umfassend für euch ausgearbeitet habe. Hier kriegt ihr schon mal eine kleine Vorschau. Eines kann ich schon verraten: Den Wettbewerb von Wir machen Druck konnte meine Yin leider nicht gewinnen, der Charakter Design Wettbewerb der Dokomi steht jedoch noch aus, daher werde ich euch erst nach dessen Abschluss alle Zeichnungen zu Yin zeigen.

Auf die Dokomi dieses Wochenende freue ich mich schon sehr, ich halte dort pro Tag 2 Mangakurse.

Samstag:
13:00 – 14:00 Uhr Wie zeichne ich Klamotten und Falten?
15:00 – 16:00 Uhr Wie kann ich Digital Rasterfolie benutzen?

Sonntag:
11:00 – 12:00 Uhr Wie zeichne ich einen Kopf?
15:00 – 16:00 Uhr Wie kann ich Digital Rasterfolie benutzen?

Ihr könnt mich gerne am Stand von Manga Hamburg/Düsseldorf besuchen!

Liebe Grüße,
Maya

Titelbild Entwicklungsprozess 02Titelbild Entwicklungsprozess 01

Mangakurs

Hallo Leute!

Am 26.04.2017 habe ich über das FFT für die Realschule Friedrichstadt als Repräsentantin der Mangaschule Düsseldorf einen Mangakurs gegeben.
Im Rahmen dessen habe ich ein paar erklärende Arbeitsblätter gestaltet, die sicher auch für ein einige meiner Follower interessant sein könnten, weshalb ich sie euch heute zeigen möchte!

Leider funktioniert mein Reader am Tablet derzeit nicht richtig, worüber ich sonst alle neuen Updates auf anderen Blogs verfolge, daher nicht wundern, wenn ich hier zwar poste, aber bei einigen von euch noch nicht vorbei schauen konnte.Mini me - thumbs up

Zwei Ankündigungen wollte ich außerdem noch machen:
Mit der Mangaschule Düsseldorf/Hamburg werde ich dieses Jahr sowohl auf der Dokomi Anfang nächsten Monats, als auch auf der AnimagiC im August vertreten sein und Workshops leiten! Ihr dürft mich dort gerne besuchen kommen.

Liebe Grüße,
Maya

Dokomi 2016 Teil 2

Hallo Leute!

Heute berichte ich euch von meinem zweiten Tag auf der Dokomi 2016.
Zunächst einmal: das Wetter war am Sonntag besser als am Samstag, so dass die Messe an diesem Tag bei weitem nicht so überfüllt war und sich demzufolge auch nicht so riesige Schlangen an den Ständen gebildet haben, wie am Tag zuvor – also der beste Tag um mich auch mal in Ruhe umschauen zu können!
Zwar habe ich es erneut nicht ins Maid Café geschafft, aber einen kleinen Blick in den Host Club geworfen, japanisches Bogenschießen betrachtet und mir auch noch einmal die Zeichner Allee angeschaut.

Im Gegensatz zum Sonntag trug ich nun auch keine Perücke, mein neuer Kimono, den ich am Vortag kaufte, hat sich als sehr entspanntes Tagesoutfit entpuppt!
Nahe der Zeichner Allee legte ich Visitenkarten von mir aus, welche zu meiner Freude auch alle von Besuchern eingesteckt wurden, einen wirklichen Anstieg in der Statistik habe ich hier jedoch dennoch nicht bemerkt das nächste Mal nehme ich halt doppelt und dreifach so viele Karten mit ;P.

 

 

Nachdem meine Workshops am Vortrag mich ja, wie hier bereits erwähnt, etwas demotiviert hatten, wollte ich keinen dieser Workshops am Sonntag wiederholen.

Sally von Manga Düsseldorf begann den ersten Workshop des Tages mit Frauenfrisuren, aber Aufgrund der Uhrzeit sahen ihr erst keine und dann nur wenige Zuschauer zu. Daher nahm ich mir vor, bei meinem Kurs zunächst ebenfalls mit Frisuren einzusteigen, da diese einige Stunden später, nämlich von 14:30 Uhr bis 15:45 Uhr stattfinden sollte.

Nach Sallys Vortrag erklärte sie mir noch ein paar hilfreiche Funktionen in dem Programm das wir nutzten, wofür ich ihr sehr dankbar bin!
Als ich meinen Workshop begann merkte ich sofort den Unterschied, meine Zeichnungen sahen besser aus und ich fühlte mich in der Bedienung sicherer.
Nachdem ich verschiedene Frisurenwünsche der Zuschauer gezeichnet und erklärt hatte, bis keine Fragen mehr kamen, begann ich mit einer Cyborg Zeichnung a la Heartless und erklärte bei jedem Schritt genau warum und wieso ich wo Details einbaute, gab einen erneuten Crashkurs im Positionieren von Augen Nase Mund und Ohren und arbeitete das Bild so weit wie möglich aus.
Zwar saßen in der Gesamtzahl aufgrund der geringeren Besucherzahl am Sonntag weniger Gäste im Publikum, diese blieben aber nahezu alle von Anfang bis zum Ende interessiert sitzen.

Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass mich das sehr gefreut hat!

Gerne würde ich euch Fotos oder Videos hierzu zeigen, allerdings hat mein Freund, der zum Vortrag gekommen ist, weder Aufnahmen, noch Fotos gemacht und mein Chef, Phillip von Manga Hamburg ist bisher noch nicht dazu gekommen, seine Fotos des zweiten Dokomi Tages zu veröffentlichen.

Sobald es dazu kommt, werde ich euch aber darüber informieren!

 

 

Nach meinem Vortrag besichtigte ich noch einmal mit meinem Freund zusammen die Dokomi, bevor wir dann im Anschluss an der Abschlussveranstaltung teilnahmen, bei der die Sieger aller Wettbewerbe verkündet wurden.

Zwischen den verschiedenen Programmpunkten färbte sich irgendwann das Licht Rosa, die Moderatoren verließen die Bühne und aus einer Hintertür trat zu romantischer Musik ein Mann hervor. Mit zittriger Stimme sprach er ins Mikrofon und bat seine Freundin auf die Bühne um ihr vor der großen Menschenmenge auf Knien einen Heiratsantrag zu machen! Viele in der Menge weinten und es gab viele OOOHS zu hören – natürlich sagte die Frau ja.
Neben dieser Überraschung wurden auch 2 Tanzaufführungen gezeigt, so wie alle Siegervideos der verschiedenen AMV Wettbewerbe (AMV’s sind Fanvideos in denen verschiedene Ausschnitte eines beliebigen Animes zu passender Musik zusammengeschnitten werden). Auch die Siegerehrung des Cosplaywettbewerbs fand dort in der Halle statt so wie die Ehrung der Sieger für den Charakteredesign – und Zeichenwettbewerb.

 

Am Zeichenwettbewerb mit dem Motto „Tanz in den Mai/ Walpurgisnacht (mit Einbindung der Maskottchen)“ nahm ich dieses Jahr auch Teil, aber ich war mir schon ziemlich sicher, dass ich nicht gewinnen würde, da ich keine Lust hatte, eine so aufwendige Zeichnung wie im letzten Jahr anzufertigen.
Letztendlich habe ich auch keinen Platz erzielt, nichts destotrotz möchte ich euch gerne die Sieger zeigen! Schaut euch dafür einfach mein Video an. Dieses findet ihr, ebenso wie meinen Beitrag, wenn ihr weiter runter scrollt.

 

Zusammengefasst waren die zwei Tage Dokomi ein wirklich tolles Erlebnis und ich freue mich schon sehr auf das nächste Jahr.

 

Liebe Grüße,
Maya

 

Baymax Dokomi 2016Visitenkarten Dokomi 2016Kimono Dokomi 2016

 

 

Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum BlocksbergTomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (6)Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (5)Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (4)Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (3)Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (2)Tomoko und Choco auf ihrem Weg zum Blocksberg - Entwicklungsprozess (1)

Manga- Düsseldorf DOZENTIN

Hallo Leute!

Kennt ihr Manga Hamburg ? Nein?
Bei Manga Hamburg handelt es sich um eine Mangaschule… in Hamburg! Seit einer geraumen Zeit gibt es auch eine Filiale in Neuss, nahe Düsseldorf mit dem Namen Manga Düsseldorf . Dort habe ich mich als Dozentin beworben und nun ist auch schon ein neuer Freitagskurs geplant, der ab dem 11.03.2016 starten soll und dann wöchentlich von 16-18Uhr stattfinden würde! Damit der Kurs dann auch starten kann, werden mindestens 6 Anmeldungen unter info@manga-hamburg.de mit dem Betreff Anmeldung Fr-Neuss benötigt.
Ich hoffe, dass der Kurs so bald wie möglich anlaufen wird, denn ich freue mich sehr, mich mit anderen Zeichnern auszutauschen und Schülern meine Techniken beibringen zu können! (Durch einen Klick auf die Bilder gelangt ihr natürlich auch zu den entsprechenden Seiten.)
Ich wünsche euch noch einen angenehmen Tag!

Liebe Grüße,
Maya

 

 

. .