Tag-Archiv | Backen

Witch, please! Inktober Zine – oder Taimi beim Backen

Hallo Leute!

In den letzten Wochen durfte ich an einem sehr schönen Projekt mitwirken. Es nennt sich Witch, please! Iktober Zine und jetzt fragt sich bestimmt der ein oder andere, was das eigentlich sein soll.

Das Witch, please! Iktober Zine ist ein Magazin in dem Tuschezeichnungen von 31 deutschen Künstlern/Künstlerinnen zum Thema „Hexen“ zu sehen sind. Und was läge denn da näher als meinen eigenen Hexencharakter zu zeichnen? So habe ich also die Hexe Taimi aus meinem online Manga MONSTER RUMBLE mit ihrem Haustier auserwählt und sie bei ihrer Lieblingsbeschäftigung dargestellt.

 

Euch interessieren auch die Beiträge der anderen Künstler? Sehr gut, denn das Witch, please! Iktober Zine könnt ihr jetzt unter https://witchpleaseinktoberzine.bigcartel.com vorbestellen!

 

Und wenn ihr meinen Manga noch nicht kennt, folgt fongenden Links: MONSTER RUMBLE 20 deutsche Probeseiten | MONSTER RUMBLE (mindestens) 57 englische Seiten (fortlaufend)

Liebe Grüße
Maya

 

 


Maya Wendler Listenes - WitchPleaseWitchPlease - Entwicklungsprozess 02WitchPlease - Entwicklungsprozess 01

(Weihnachts)Bäckerei

Bald ist es soweit!

Schon übermorgen ist der erste Advent. ♥ Und da es hier auf dem Blog dieses Jahr keinen Adventskalender gibt, möchte ich euch wenigstens diese Zeichnung hier zeigen. Die Weihnachtszeit ist für mich die Zeit des Backens, zu keiner Jahreszeit verbringe ich so viel Zeit mit Mehl, Zucker und Butter wie im Winter.
Auch die drei Hauptcharaktere meines geplanten Mangas verschlägt es in die Küche, jedoch nicht nur im Winter, denn als Besitzerinnen eines Cafés steht zumindest eine der drei Damen regelmäßig vor dem Backofen. Nämlich die kleine und pummelige Hexe Taimi. Sie lebt außerdem mit ihren zwei Freundinnen, dem schüchternen Geist Kiri und der aufbrausenden Vampirin Yuguri zusammen in einer WG.
Mehr Hintergrund Infos folgen noch!

Liebe Grüße
Maya

(Weihnachts)Bäckerei(Weihnachts)bäckerei(Weihnachts)bäckerei - Entwicklungsprozess 04(Weihnachts)bäckerei - Entwicklungsprozess 03(Weihnachts)bäckerei - Entwicklungsprozess 02(Weihnachts)bäckerei - Entwicklungsprozess 01Hauptrollen Panorama

Die Kunst des Backens

Hallo Leute!

Zurzeit fällt es mir schwer zweimal wöchentlich zu posten, weil ich intensiv an Dingen arbeite, die ich noch nicht hochladen kann. Ab April sollten dann aber wieder mehr Beiträge folgen. 🙂

Ich habe den Chibi für Jasmin von Die Kunst des Backens fertig coloriert.
Da Jasmins Gesicht im Sommer von Sommersprossen übersät ist, habe ich auch dem Chibi welche auf Nase, Wangen und Stirn gesetzt.

Ich hoffe, dass es euch die Ausarbeitung und wünsche euch ein sonniges Wochenende!

Liebe Grüße,
Maya

Die Kunst des BackensDie Kunst des Backens Zwischenschritt 6Die Kunst des Backens Zwischenschritt 5Die Kunst des Backens Zwischenschritt 4

Die Kunst des Backens- Entwicklungsprozess 1

Hallo Leute!

Jasmin von Die Kunst des Backens ist sozusagen eine Jahre lange Begleiterin von mir und meinem Blog, so fühlt es sich zumindest an, denn wir beide folgen uns seit Jahren gegenseitig. Vor einer Weile fragte sie mich dann, ob ich sie als Chibi zeichnen würde, was ich auch gerne gemacht habe.
Die Coloration sollte hierbei mit PC gemacht werden, wobei sich ein kleines Problem eingeschlichen hat, da mein PC ab und an den Tablet Driver nicht erkennen möchte. Wieso weshalb warum kann ich nicht sagen, Mein Computer ist wohl einfachmanchmal launisch – durch einen Neustart lässt sich dieser Fehler jedoch meistens beheben.

Bei der Farbwahl habe ich mich an Jasmins Haar- und Lieblingsfarbe orientiert, weshalb Braun und Blau dominieren und hier seht ihr auch schon die ersten Zwischenschritte!

Liebe Grüße,

Maya

die-kunst-des-backens-zwischenschritt-3die-kunst-des-backens-zwischenschritt-2die-kunst-des-backens-zwischenschritt-1die-kunst-des-backens-zwischenschritt-0

Farbstifte für Lebensmittel

Hallo Leute!

Meine Schwester liebt es zu backen, zu Weihnachten hat sie daher Farbstifte für Lebensmittel und Oblaten zum Bemalen geschenkt bekommen. Letzte Woche hatte dann ihr Freund Geburtstag und sie bat mich darum, für seinen Schokokucken eine Oblate mit zweien ihrer Kuscheltiere zu bemalen. Und weil die Oblate vor dem Backen auch noch ein ganzes Stück transportiert werden musste, sollte ich direkt noch eine Zweite bemalen, falls die erste zu Bruch geht.

Auch wenn die Farbauswahl relativ begrenzt ist, habe ich gemerkt, dass man durch das Verwischen mit den Fingern ziemlich gut Schatten setzen kann, sodass eine größere Gestaltungsvarianz möglich ist.
Leider habe ich nichts von diesem saftigen Schokoladenkuchen abbekommen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in nächster Zeit wieder eine andere Leckerei zu probieren kriege. ;P

Liebe Grüße,
Maya

 
FarbstifteKuchen